Moskitos: Auch verlieren gehört dazu...

Wünnewil 16. Dez 2017

Die Moskitos konnten es fast nicht mehr erwarten, bis es endlich wieder los ging.

Wir mussten an diesem Turnier ohne unseren Head-Coach Antoinnete Hayoz antreten und auch zwei Moskitokids mussten Krankheitshalber zu Hause bleiben.

Das hiess also für mich, 14. Moskitos in Schacht zu halten. Zur Unterstützung kam Valérie Lucy mit, so dass uns nicht noch ein Moskito davon flog :-) Merci Valérie.

UH Gurmels : UHC Glâne Grizzlies   2:3

Der Start in den Match war schon immer nicht unser Ding. Es brauchte grad mal ein paar Minuten, bis die Gurmels'ler ins Spiel fanden. Beide Teams spielten sehr ausgeglichen und fair. Erst nach 8:05 Minuten viel das erste Tor gegen uns. Aber dies liessen wir nicht auf uns ruhen und schossen 50 Sekunden später den Ausgleich. Das Team freute sich soo sehr mit dem Torschützen, denn es wurde mal von einem Verteidiger geschossen. 

Die Partie ging mit grossem Einsatz weiter. Die Chancen waren da, doch leider wollten unsere Schüsse nicht ins gegnerische Tor finden. 

Somit mussten unsere Moskitos das erste mal mit einem verlorenen Match vom Spielfeld.

Wir bekamen aber trotzdem riesige Komplimente an die Mannschaft - und das vom Trainer des Gegners und auch vom Schiedsrichter. Wir hätten super gespielt, das Resultat hätte auch anders sein können und wir hätten einen Top Torhüter. Bravo Patrick! 

Dies war für uns gerade Moskitobalsam, der uns wieder aufbaute...


UH Gurmels : Flamatt II  4:1  

Der Gegner Flamatt hatte noch kleinere oder jüngere Moskitos mit dabei. Sie wirbelten aber trotzdem flink auf dem Spielfeld umher. Unsere Moskitos kamen am Anfang nicht so recht ins Spiel. Vielleicht weil sie sich nicht so wagten, an die kleinen ran zu gehen? Von den Trainings her wusste ich, dass sie mehr Einsatz zeigen konnten und vor allem mehr biss haben. 

Endlich gelang es uns, durch gutes Passspiel das 1:0 zu erzielen.

Auch das 2:0 liess nicht lange auf sich warten. Doch vor der Pause gelang es Flamatt II doch noch, den Anschlusstreffer zu erzielen.

In der kurzen Pause zogen wir uns als Team zur Besprechung zurück. Nach dem Motivieren der Kids, dass sie mehr Zähne zeigen sollen und sich mehr wagen dürfen, verlief die zweite Halbzeit besser. Wir verbesserten unser Resultat noch zu unsern Gunsten auf 4:1. 

Die freute war riesig und die Moskitos unaufhaltsam.


Ein grosses Dankeschön an unsere Fans. Ihr seit die beste Unterstützung die es gibt.

Ich wünsche allen Moskitos, Eltern, Verwandten und Bekannten und dem ganzen UH Gurmels eine strahlende Weihnachtszeit und für das neue Jahr nur das Beste.

Irene Müller