D-Junioren gewinnen ‘Pokal-Hammer’ gegen TSV Rechthalten

Tja, wer bei diesem Spiel nicht dabei war und diesen unglaublichen Krimi verpasst hat - Pech gehabt! Am Mittwoch trafen wir in der Tribüne Gurmels im Freiburger-Cup auf den TSV Rechthalten. Und man erinnere sich: Im November hatten wir - wenn auch etwas ‘von der Rolle’ - mit 0:8 gegen dieses Team keine Chance und in der Meisterschaftsgruppe A (die 5 Erstplatzierten der Hinrunde) liegt Rechthalten aktuell hinter Alterswil und Köniz auf Rang 3.

Da wir in den letzten Monaten als Team wirklich grosse Fortschritte gemacht haben, wussten wir, dass wenn wir unser Spiel machen, konzentriert spielen und alles geben, wir dieses Mal die Chance hatten es besser zu machen.

Voll besetzt, starteten wir mit vier Linien super ins Spiel und lagen schnell mit 2:0 in Front. Ein Deckungsfehler brachte Rechthalten wieder heran. Es war ein Spiel auf gleicher Augenhöhe, es wurde sich gegenseitig nicht viel geschenkt. Es kam zum Ausgleich und das Ergebnis blieb im Verlauf immer knapp. Sämi im Tor war für einmal wieder eine ‘Wand’ und damit ein super Rückhalt für das Team - denn es brannte so einige Male lichterloh vor unserer Bude.

Wenige Minuten vor dem Ende ging Rechthalten mit 6:5 das erste Mal in Führung. Wir gaben noch einmal alles. Die Moral in der Mannschaft war super … man konnte spüren wie alle ein «egal wie, wir müssen den Ausgleich packen» im Kopf hatten. Und tatsächlich versenkten wir kurz vor Speilende den Ball noch einmal im Netz unseres Gegners. Unglaublich!

Und nun würde ein Penalty-Schiessen den Sieger bestimmen - jeweils 3 Schützen mussten die Verantwortung übernehmen. Im Training einen Penalty zu verwandeln ist die eine Sache, aber nach so einer tollen Mannschaftsleistung und einem solch spannenden Spiel vor der Mannschaft und den Fans vor dem gegnerischen Torwart zu stehen und entscheidend für Sieg oder Niederlage zu sein eine ganz andere. Matthew, unser ‘Trainings-Penalty König’, war nervös aber schob das Ding so etwas von abgezockt rein … Wow! 7:6 für uns. Aufgeregt war wohl auch unser Gegner - der Schütze legte sich den Ball zu weit seitlich vor und kam gar nicht erst zum Schuss. Nun war Tomi an der Reihe … ballsicher wartete auch er ab und schob dem Keeper im richtigen Moment den Ball durch die Beine ins Netz … Super! Nun musste Rechthalten treffen - auch dieser Spieler führte den Ball etwas unglücklich und trat plötzlich mit dem Fuss auf den Ball, der anschliessend keiner mehr war. Nun war der Jubel in unserem Team und bei den Fans grenzenlos - ein toller und letztendlich verdienter Erfolg. Auf diesen hart erkämpften Sieg und unseren Zusammenhalt können wir stolz sein!