Moskitos: zweite Runde in Wünnewil

Sa 6.Okt 2016

 

Unihockey Gurmels vs.UHC Treyvaux Gladiators II 6:3

Im ersten Spiel des Tages wartete der UHC Treyvaux Gladiators II auf das Team aus Gurmels. Beide Mannschaften konnten sich in der ersten Runde zwei Punkte gutschreiben lassen. Man konnte davon ausgehen, dass es sich um ein ähnliches Kräfteverhältnis handeln würde.

 

 

Wenn man die beiden Teams beim Einlaufen in die Arena betrachtete, sah man jedoch bereits die ersten grossen Unterschiede. Während der UHGurmels mit vier kompletten Linien antrat, stellte der Gegner lediglich 6 Spieler.

Während den ersten Minuten zeigte sich dann aber doch ein relativ ausgeglichener Spielverlauf. Es gab Chancen auf beiden Seiten und es dauerte einige Minuten bis der erste Treffer bejubelt werden konnte. Marco führe einen Freistoss schnell aus und überrumpelte damit Spieler und Torhüter von Treyvaux. Diese fanden aber rasch eine Antwort, denn nur kurze Zeit später schlossen sie einen Konter erfolgreich ab und bejubelten das 1:1. Bis zur Pause zeigte sich, dass heute der Tag von Marco war. Er schoss weitere zwei Treffer und kurz vor dem Pausentee schoss Fabio mit einem platzierten Schuss sogar noch das 4:1.

 

In der zweiten Hälfte fand der Gegner besser ins Spiel. Vor allem der erste Block konnte das Spiel an sich reissen und unsere Moskitos mit Defensivaufgaben beschäftigen. Und so kam es, dass es als nächstes in unserem Tor einschlug. Es war aber ein kurioser Treffer. Der Schuss eines Gegners einschätzend, rutschte der Torhüter bereits in die entsprechende Ecke. Der Ball wurde von einer Schaufel aber unglücklich abgelenkt und so mussten wir mit ansehen, wie er langsam ins verlassene Tor kullerte. Die Moskitos aus Gurmels gaben aber nicht auf und schossen ihrerseits wieder zwei Tore durch Marco und Fabio. Den Schlusspunkt setzten die Gladiatoren mit dem 6:3. Mehr als Resultatkosmetik war das aber glücklicherweise nicht. 


Unihockey Gurmels vs. UHC Flamatt-Sense I 2:1

Das zweite Spiel sollte das bisher torärmste Spiel der Saison werden. Gurmels konnte das Spiel gut kontrollieren und musste dem Gegner wenige Chancen zugestehen. Nach 4 Minuten traf Leon zum 1:0 und eine Minute später erhöhte er auf 2:0. Leider wurde dieses Tor aber wieder aberkannt, da kurz zuvor der Wechselton ertönte. Der UHG kontrollierte das Spiel und konnte mit teilweise schönen Passkombinationen immer wieder gefährlich vor dem Tor von Flamatt auftauchen. Nach 10 Minuten traf Fabio dann doch noch zum 2:0 ins Tor. Obwohl man sich immer wieder in der gegnerischen Platzhälfte festsetzen konnte und das Spiel teilweise fast powerplayähnlich verlief, fielen keine weiteren Tore. 

Das Team aus Flamatt stellte sich in der Pause besser auf unsere Moskitos ein und das Spiel wurde ausgeglichener. Sie setzten unsere Mannschaft nun früher unter Druck und erzwangen dadurch immer wieder unkontrollierte und riskante Pässe. Durch diese Ballverluste ergaben sich viele gefährliche Chancen für unseren Gegner. Doch glücklicherweise liessen auch sie die Treffsicherheit vermissen, oder unser Torhüter Leo parierte die Schüsse souverän. Einzig ein unglücklich gespielter Pass, der schlussendlich zu einem Eigentor führte, musste dem Gegner zugestanden werden. So konnte das Spiel schlussendlich mit einem „Fussballresultat“ gewonnen werden. 

 

Die kritische Stimme des Trainers kündigte noch in der Garderobe an, dass in Zukunft an der Chancenauswertung gearbeitet werden müsse ;-)