Moskitos: Auf ins 2019

Sa, 19. Jan 2019

 

UH Gurmels vs. UHC Treyvaux Gladiators II 3:8
UH Gurmels vs. UHC Flamatt-Sense 7:0

Endlich war es wieder soweit und die die Moskitos durften im 2019 zum ersten Mal wieder die Stöcke kreuzen. In Tafers hiess der erste Gegner UHC Treyvaux Gladiators II.

Grundsätzlich starteten die Moskitos nicht schlecht ins Spiel, denn sie spielten engagiert und mit Speed nach vorne. In der Defensive liess man dem Gegner aber viel zu viele Freiheiten. So durfte sich der Torschütze zum 0:1 in aller Ruhe die Ecke aussuchen, während alle anderen staunend zuschauten.

Es dauerte aber nicht lange, bis Gurmels antwortete. Tien zeigte einmal mehr eine wirklich gute Leistung und krönte seinen kämpferischen Einsatz mit dem 1:1. Es folgte eine fast powerplay-ähnliche Phase, in der Gurmels mächtig Druck entwickeln konnte. Leider resultiere daraus kein Tor. Es war vielmehr der Gegner, der eine weitere Unsicherheit in der Defensive zum 1:2 ausnützen konnte. Nun nahm der Drive merklich ab, man rannte dem Gegner hinterher und musste fast nur noch reagieren. Das 1:3 und das 1:4 waren die Folge davon. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte Nico mit einem Weitschuss noch das 2:4 erzielen, was die Hoffnung für die zweite Hälfte am Leben hielt.

Die zweite Halbzeit begann dann wieder besser aus Sicht vom UHGurmels. Man konnte das Spiel ausgeglichen gestalten, kam aber selber auch nicht zu allzu vielen guten Möglichkeiten. Nach einem guten Abschluss gelang Treyvaux das 2:5, und sofort fiel Gurmels ins alte Fahrwasser zurück. Mit Fehlpässen wurden dem Gegner die Grosschancen auf dem Silbertablett präsentiert. Diese liessen sich nicht zweimal bitten und erzielten 3 Tore in Folge. Mit diesem Resultat liess es sich nicht wirklich befreit aufspielen. Trotzdem gelang Eli mit dem Schlusspfiff noch der dritte Treffer zum 3:8 Endstand.

 


Im zweiten Spiel des Tages, nun gegen Flamatt-Sense nahm man sich vor, alles besser zu machen. Und siehe da – es gelang! Die Moskitos zeigten im Vergleich zum ersten Spiel ein völlig anderes Gesicht. Das Resultat fiel entsprechend positiv aus.

Bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen konnte Nico mit einem Weitschuss das 1:0 erzielen. Sowieso sorgte Nico mit seinen gefährlichen Weitschüssen immer wieder für Gefahr vor dem Tor. Auch Eli kam innert wenigen Sekunden zu mehreren Grosschancen, die aber vorerst noch nicht verwertet werden konnten. So war es Dario, der nach einer Runde um das Tor die 2:0 Führung erzielen konnte. Der Druck liess nicht nach, vor allem Fabio und Eli wussten mit schönem Kombinationsspiel zu gefallen. So war es auch Eli, der nach einem wunderschönen Querpass von Fabio mit einem Direktschuss zum 3:0 traf. Auch Leo überraschte mit einem wahren Gewaltschuss von der Mittellinie den Torhüter, welcher den Ball aber noch in allerhöchster Not abwehren konnte. Kurz vor der Pause traf auch noch Tien nach einem Freistoss zum 4:0 Zwischenstand. 

Sobald das Spiel wieder freigegeben wurde, machte Gurmels da weiter, wo sie aufgehört hatten- sie powerten weiter. Es war wirklich schön, das Spiel zu verfolgen. Dario konnte einen Pass abfangen, liess dem Torhüter keine Chance und traf zum 5:0. Fabio zwang den Torhüter zu einer mustergültigen Parade – der Ball konnte erst kurz vor der Linie gestoppt werden. Nur ein paar Minuten später war es wieder Fabio, der etwas Pech hatte. Nachdem Anita (auch sie mit einem Weitschuss) den Torhüter zu einem Abpraller zwang, war es Fabio, der den Ball an die Latte setzte. Gurmels hatte das Spiel jederzeit im Griff und konnte bis zum Schlusspfiff noch zwei weitere Tore bejubeln. Zuerst war es Dario und dann auch Fabio, die beide nach einem Abpraller den Ball über die Linie drücken konnten.  Das Schlussresultat von 7:0 tat den Moskitos nach den letzten verlorenen Spielen wirklich gut. Auch einige Zeit nach dem Spiel konnte man in der Halle ein tanzendes Kind im blauen Leibchen des UHGurmels beobachten ;-)