Damen: Gut gekämpft, trotzdem verloren

So, 29. Sept 2019

 

UH Gurmels vs. Skorpions Emmental Zollbrück 2:5

 

Gestern Sonntag liefen wir zum ersten Mal diese Saison zu Hause auf, in unserer Heimturnhalle in Gurmels. Im neuen Tenü mit unserem neuen Dresssponsor drauf (MERCI VIELMALS, Waeber Holzbau AG, Gurmels!) begannen wir ebenso konzentriert wie schon letzten Samstag.

Anfangs zwar noch etwas unsicher im Abschluss und etwas ungenau in den Pässen schlich sich doch der eine oder andere Fehler ein, den unser Gegner nach 10 min zum 0:1 nutzen konnte. Nach der Pause und einer guten halben Stunde Spielzeit konnten wir durch eine sehenswerte Passkombination von Pämpi und Kim für uns das Score eröffnen. In der Folge hielten wir sehr gut mit und konnten den Gegner sogar phasenweise dominieren. Nach zwei gespielten Dritteln stand es immer noch 1:1 unentschieden. Natürlich wollten wir die Chance und unsere Gegner nun packen und im dritten Drittel den Sieg sichern. Leider kam es anders. Der eine oder andere Fehler zu viel, ein Missverständnis und ein blödes Goal in die nahe Ecke kurz vor Schluss verhinderten, dass wir nach der zwischenzeitlichen Führung der Emmentalerinnen den Spielstand wieder ausgleichen konnten und so hiess es am Schluss leider 2:5 zu unseren Ungunsten. Nach dem Spiel bleibt aber die Gewissheit, näher an unseren Gegnerinnen dran gewesen zu sein, als der Endstand verraten möchte. Wie auch immer, wir wissen, woran wir im Training weiter arbeiten müssen und schauen vorwärts aufs nächste Wochenende, wieder auswärts in Huttwil gegen Schwarzenbach.

 

UH Gurmels: Myriam, Tat, Jana, Marielle, Milena (1A), Isa (1T), Glen, Aline, Pämpi (1A), Kim (1T), Jäqi, Doris, Emilie, Fäbi, Bettina