Damen: Siegesserie gerissen

So, 10. Nov 2019

 

UHG vs. UH Zulgtal Eagles 1:5

 

Es geht Schlag auf Schlag diesen Herbst: beim zweiten Heimturnier nacheinander trafen wir heute auf den Gruppenersten aus Zulgtal. Diese hatten ihre ersten fünf Matches im Schnitt jeweils mit 8 Toren Unterschied (!) gewonnen und dabei pro Match nur ein einziges Gegentor kassiert. Es war klar, das wird ein hartes Stück Arbeit, wollten wir uns heute Punkte holen. Nichtsdestotrotz glaubten wir an uns und starteten taktisch hervorragend eingestellt in die Partie.

Es ging auch ziemlich lange gut, während einer Viertelstunde hatten wir den Gegner im Griff und spielten ein ziemlich kompaktes, defensiv solides Spiel. Die Führung durch die Bernerinnen kam dann ziemlich überraschend: ein ansatzloser Drehschuss von weit weg direkt ins Eck. In der Folge kamen wir jedoch dann zu mehr Spielanteilen, nachdem die Kommunikation besser lief und wir uns besser anbieten konnten. Kurz vor Drittelsende stocherte Kim den Ball dann über die gegnerische Torlinie zum Ausgleich, 1:1. 

Nach der Pause starteten wir wiederum sehr konzentriert, liessen nicht viel zu und dies blieb so bis kurz vor Ende des zweiten Abschnitts. Ein Koordinationsfehler bei einem unserer Wechsel ermöglichte dem Gegner die erneute Führung. Wir spürten aber, da liegt was drin und hörten dies in der Pause auch nochmal von Tinu. Entsprechend motiviert gingen wir das dritte Drittel an. Wir liessen den Ball zeitweise sehr schön laufen, erarbeiteten uns Chancen wie schon im zweiten Drittel und vereitelten andererseits Mal um Mal Chancen des Gegners, der entweder an unserer gut aufgestellten Defensive scheiterte, oder dann spätestens an der heute bestens aufgelegten Myriam. 

Aber dann kamen eben die zwei fatalen Minuten dieses Tages, in denen wir den Match aus der Hand gaben. Innert knapp zwei Minuten kassierten wir drei Tore zum klaren Endstand von 1:5. Eine knappe Stunde oder 54 Minuten lang hatten wir gut mit- und dagegengehalten und nun stand trotzdem ein allzu klares Resultat auf der Matchuhr. Fazit: Ein insgesamt verdienter Sieg der Eagles, das  Resultat trotzdem etwas zu eindeutig.

 

UHG: Myriam, Tat, Jana, Doris, Milena, Fäbi, Aline, Glen, Pämpi, Emilie (1A), Kim (1T), Eva, Jäqi, Bea, Isa, Bettina