Moskitos: erster Spieltag in der Gruppe A

So, 14. Dez 2019

 

UH Gurmels vs. Semsales I 8:2

UH Gurmels vs. UHC Treyvaux Gladiators II 7:1

27 Tage nach dem letzten Turnier in der Gruppe B standen die Moskitos von Gurmels wieder im Einsatz und freuten sich auf die neue Herausforderung.  

Im ersten Spiel gegen Semsales musste sich die Startlinie zuerst mit intensiver Defensivarbeit beschäftigen, bevor sie sich befreien konnte und Elí kurz vor Ablauf der ersten 90 Sekunden im ersten Zug aufs Tor seinen Schuss verwerten konnte. 1:0 für Gurmels, was für eine Freude! Das Spiel verlief ziemlich auf Augenhöhe. Semsales machte es unseren Moskitos nicht einfach, und sie kreuzten immer wieder auch vor Nolan, unserem sicheren Schlussmann auf, um ihn zu testen. Thien gelang im ersten Drittel zwei schöne Abschlüsse, und zur Pause stand es 3:0. 

Nach der Pause konnte Gurmels durch Nico zwei weitere Treffer verzeichnen, bevor auch Semsales einen ihrer vielen Bälle aufs Tor im Netz zappeln sah. Die Antwort darauf geben Elí mit einem schönen Pass auf Fabio, der nicht lange zögert und auf 6:1 erhöht. Das 6:2 fällt wenig später. Die Mannschaften schenken sich nichts und der Match ist richtig spannend, man ist nie sicher, wer als nächstes jubeln darf. Die Gurmsler waren es durch Joel, und Thien setzte den Schlusspunkt mit 8:2.


Das zweite Spiel gegen Treyvaux schien einfacher zu werden als das erste, hatte es bei den Gegnern doch eher kleinere Kinder dabei. Aber auch da merkten unsere Blauen, dass trotz des Grössenunterschieds gespielt werden muss – und das machten sie. Es ist immer wieder eine Freude, wie die Moskitos im Team spielen, Zuspiele versuchen und füreinander rennen. Thien war der Erste, der jubeln konnte, später traf Elí noch zwei mal. Auch Treyvaux kreuzte mit ihren quirligen Läufern vor dem blauen Tor auf, und kurz vor Schluss des ersten Drittels sorgte Nolan mit einer Klasse Parade für Stimmung und liess den Siegesjubel des Gegners im Ansatz gleich wieder verstummen. 

Die zweite Halbzeit war kaum angepfiffen, als Nico schon zum 4:0 traf. Unsere Blauen machten da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten. Die Spielfreude war ihnen anzumerken. Elí erhöhte auf 5:0, und kurz darauf konnte Fabio jeweils auf schöne Zuspiele von Elí den Ball sicher im Tor versenken. Und wirklich, in der letzten Spielminute, als man sich schon über den Shutout freute, traf der Gegner doch noch, zum 7:1 Schlussresultat.

Nebst der Namen der Torschützen gibt es da noch viel mehr Kinder, die auf dem Platz gestanden, gerannt sind und gekämpft haben. Oftmals haben Lukas, Malik oder Joel dem Gegner im letzten Moment den Ball weggeschlagen, Damian, Aiden und Leonie waren in der Balleroberung ganz hartnäckig und gaben nie auf und auch Jan spielte mutig vorne mit. Bravo, auch gerade ihr dürft euch feiern lassen! Ohne euch ginge es nicht. 

Eine Klasse Leistung von euch allen und eure Fans freuen sich schon auf den nächsten Match!