Damen: Mit einem Sieg in die Weihnachtspause

So, 22. Dez 2019

 

UHG vs. Black Creek Schwarzenbach 5:2

 

Im letzten Match im Jahr 2019 stand uns letztes Wochenende mit Schwarzenbach ein Team gegenüber, das in der Tabelle hinter uns lag. Wir begannen fulminant, liessen den Ball gut in den eigenen Reihen zirkulieren und hatten bereits in den ersten Minuten, spätestens aber im Verlauf des ersten Drittels viele, darunter hochkarätige, Chancen.

Zwei davon nutzten Bea und Kim zur Führung für uns. Eigentlich hätten wir sogar noch höher als 2:0 führen müssen, denn wir hatten klar mehr Spielanteile. In der Folge liessen wir jedoch ein wenig nach, liessen das Spiel ein wenig einschlafen, spielten die Bälle nicht mehr frühzeitig und auch mit dem Timing klappte es plötzlich nicht mehr so gut. Frustrierend, hatten wir das Spiel und den Gegner im Griff gehabt und diesen anfangs gar dominiert. Schwarzenbach wurde uns eigentlich nur mit Freistössen gefährlich – die wir leider immer wieder viel zu leger verteidigten. Zwei davon fanden denn auch kurz vor Ende des ersten und zum Ende des mittleren (unserem schlechtesten) Drittel den Weg ins Tor.

Es war klar, dass im dritten Abschnitt eine Reaktion folgen musste, wollten wir das Spiel noch gewinnen. Diese kam auch. Wir starteten besser und knüpften wieder da an, wo wir im ersten Drittel aufgehört hatten. Trotzdem konnten wir dies erst reichlich spät (sowohl für unsere Nerven wie auch für jene der wiederum zahlreich erschienenen Zuschauer) in Zählbares ummünzen. Nach mehreren vergebenen Chancen passte Jäqi auf Pämpi, die den Ball im gegnerischen Tor versenkte. Nachdem wir in der Folge ein zweites Powerplay ohne Torerfolg beendeten, erlöste uns Jäqi dann aber mit der Zwei-Tore-Führung zwei Minuten vor Schluss. Als Fabienne in der letzten Minute dann auch noch ins leere Tor traf, war der Sieg im Trockenen. Ein Arbeitssieg, aber drei verdiente Punkte als Weihnachtsgeschenk.

 

UHG: Myriam, Tat, Glen, Marielle, Bea (1T), Jasmin (1A), Eva, Aline, Pämpi (1T, 1A), Kim (1T), Fabienne (1T), Doris (1A), Milena, Emilie, Jana, Jäqi (1T, 1A), Bettina

 

Weil Weihnachten ist und weil man Ende des Jahres immer etwas sentimentaler ist :-) – aber weil wir auch einfach die grosse Arbeit anerkennen möchten, die hinter unserer bis anhin erfolgreichen Saison steckt – an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön:

 

- An dieses tolle Team, das bis hierhin an allen Aufgaben gemeinsam gewachsen ist und Emotionen und Kampfgeist zeigt – mit euch macht nicht nur gewinnen richtig Spass!

 

- An Tinu, unseren Trainer, welcher ebenfalls an seinen Aufgaben wächst und uns in den Matches der bisherigen Saison schon durch diverse Untiefen gecoached hat.

 

- An unsere treuen Zuschauerinnen und Zuschauer – ihr seid ein grossartiges und faires Publikum – so macht es richtig Freude zu Hause zu spielen!

 

- An alle fleissigen Helferinnen und Helfer des UHG, die Spielsekretäre und Jury-Helfer, die Bandenrichter und Ballmädchen, die BetreiberInnen des Pausen-Kiosks sowie an die Schiedsrichter, den Vorstand und unseren Partnerverein UHC Flamatt-Sense.

 

- An unseren Tenüsponsor Waeber AG Holzbau und all die anderen Sponsoren, die den UHG mit ihrem Beitrag unterstützen.

 

Ohne eure Hilfe wäre das alles nicht möglich, DANKE!!

 

Nun wünschen wir allen ein gutes Neues Jahr 2020; möge es viel Spannendes, Sportliches und Vergnügliches für euch bereithalten und immer für eine positive Überraschung gut sein. Häbet’s guet und häbet Sorg!