Junioren C: keine Punkte vor Weihnachten

Sa, 21. Dez 2019

 

UH Gurmels vs. UHC Kerzers 7:20

UH Gurmels vs. Aergera Giffers 4:7
Bereits früh am Morgen ging es Richtung Freiburger Oberland nach Giffers. Die heutigen beiden Matches sind gegen den Tabellenführer aus Kerzers und im zweiten Match gegen den Tabellenzweiten aus Giffers. Wir waren nicht ganz vollzählig, fehlten uns doch ein Feldspieler und unsere beiden Goalies. Folglich mussten wir einen Feldspieler zum Goalie umfunktionieren und die Linien umstellen.

Mit dem Anpfiff der Partie übernahmen wir sofort das Kommando auf dem Feld. Mit dem ersten schönen Angriff zappelte auch schon der Ball im Netz, 1:0 für Gurmels.

Haben wir damit den Tabellenführer geschockt? Nein, keineswegs. Die Antwort liess nicht lange auf sich warten und schon stand es 1:1. Das Spiel gestaltete sich nun sehr ausgeglichen und es dauerte bis zur 7. Minute bis der nächste Treffer fiel. Dann aber gleich im Doppelpack zum 1:3 für Kerzers. Unser Team spielte unbeirrt weiter, kombinierte sehenswert und kam zu Chancen. So in der 11. Minute zum 2:3 Anschlusstreffer. Der Gegner konterte umgehend zum 2:4 und stellte den zwei Tore Vorsprung wieder her. Wir können auch anders und trafen zum 3:4. Das liess der Gegner erneut nicht auf sich sitzen und packte wieder einen drauf zum 3:5. Wer dachte der Schlagabtausch würde munter so weiter gehen sah sich leider getäuscht. Der Tabellenführer wurde immer stärker und zog bis zur Pause unaufhaltsam davon - Halbzeit 3:9 für Kerzers. 

Nach der Pause wurde es für uns nicht besser. Das gegnerische Team ist nicht umsonst Tabellenführer in der Gruppe zwei. Sie spielten ihre Stärken aus und taten uns dort weh, wo wir Schwächen zeigten. Wir verkauften uns so gut es ging, aber die Niederlage war besiegelt - Endstand 7:20 für Kerzers.

 


Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen das Heimteam aus Giffers. Wir wollten sie an ihrem Heimturnier unbedingt bezwingen. Anpfiff, Angriff, Tor, 0:1 für Giffers. Okay, im ersten Spiel hatten wir schnell geführt und am Ende verloren, würde es hier also umgekehrt laufen? Unser Team benötigte einige Minuten um sich auf den Gegner einzustellen. In der 6. Minute wurden unsere Bemühungen belohnt, Ausgleich zum 1:1. Aber wie so oft konterte der Gegner prompt und übernahm wieder die Führung, 1:2 für Giffers. Wir bemühten uns, aber entweder scheiterten wir am Goalie oder an uns selbst. So kam es wie es kommen musste. Der Gegner zog mit einem Doppelschlag davon. Halbzeit 1:4 für Giffers.

In Halbzeit 2 ging es gleich weiter, Tor für Giffers zum 1:5. Lange Zeit war das Spiel dann sehr ausgeglichen und es dauerte bis zur 32. Minute bis zum nächsten Tor. Leider gegen uns zum 1:6. Wir nahmen ein TimeOut und plötzlich lief es für uns. Erst 2:6 und Minuten später verkürzten wir auf 3:6. Beide Teams gaben nochmals alles für den Sieg. Aber am Ende verpasste uns das Heimteam aus Giffers eine Minute vor Schluss den K.O. Schlag. Quasi mit dem Schlusspfiff erzielten wir zwar noch ein Tor. Aber an der Niederlage änderte das nichts mehr. Endstand 4:7 für Giffers.

 

Schade, vor allem im zweiten Match war mehr drinnen gelegen, als es das Ergebnis ausdrückt. Dafür war unsere Disziplin diesmal schon viel besser. Jetzt kommt erst einmal der Jahreswechsel und danach geht es für uns am 04.01.20 gleich weiter.

 

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei den Eltern und Familienangehörigen für die tolle Unterstützung bedanken.

 

Das Trainer Trio Simon, Martin und Torsten.