Junioren D1: Teamwork makes the Dreamwork

Sa, 11. Jan 2020

 

UH Gurmels 1 vs. Le Rouge et Or du Locle 20:2
Unser letztes Turnier der Vorrunde führte uns nach Fribourg. Die Ausgangslage war sehr spannend, unser 1. Saisonziel war es, unter die besten 5 Teams zu kommen. Vor dem letzten Spieltag lag UHC Biel-Seeland noch mit zwei Zähler vor uns. Sprich wir brauchten einen Sieg und der UHC Biel-Seeland musste zwingend verlieren. Auch das Torverhältnis sprach für die Seeländer, Sie hatten vor dem Turnier ein Tor + von 22-ig und wir nur deren 3.

Glücklicherweise spielte der UHC Biel-Seeland direkt vor unserem Match gegen den Tabellenleader aus Corcelles. Leider gewann der Leader nur ganz knapp mit 5:4 was die Ausganglage für uns nochmals erschwerte. Vor unserem Spiel war klar, wir benötigen ein Sieg mit einer Tordifferenz von Min. 18 Toren!!! Allen war klar, wir brauchen nun ein Torfestival. Jeder Gegentreffer ist eine zusätzliche Hypothek.

 

Das Team war bis in die Zehenspitze motiviert und wir Trainer glaubten ebenfalls an die Sensation. Zur Pause Führten wir mit 1:9 und waren somit auf Kurs. Es wurde knapp mit der Schlusssirene erzielten wir den letzten Treffer zum Endstand von 2:20. Unsere drei Top-Torschützen erzielten jeweils 5 Treffer, die restlichen 5 Tore verteilten sich auf die anderen Spieler des Teams. Die nötigen Min. 18 +Tore waren Realität aber noch war nicht klar ob dies ausreicht. Wir sowie der UHC Biel-Seeland hatten nun jeweils 9 Pkt. Beide haben 21 +Tore, die Direktbegegnung endete mit 4:4. Schlussendlich erzielten wir in der Vorrunde 3 Tore mehr als die Seeländer und somit qualifizierten wir uns für die A-Gruppe.  Die Sensation ist perfekt.

 

Ein grosses merci an alle Spieler dieses tollen Teams, dass war wirklich Team-Work! Wir freuen uns nun auf die Rückrunde, wir haben gegen alle Teams noch eine Revanche offen.