Damen: Keine Punkte nach grossem Kampf gegen den Leader

Sa, 8. Feb 2020

 

UH Gurmels vs. UH Zulgtal Eagles 1:4

 

Den zweitletzten, auf einen Samstag vorverschobenen Match, traten wir im Wissen an, dass wir nichts zu verlieren hatten. Gegner in der Raiffeisen Arena Seftigen war der Tabellenführer Zulgtal. Gegen hinten in der Tabelle hatten wir eine Distanz schaffen können, gegen vorne war jedoch etwas möglich. 

 

Auf das hohe Tempo vorbereitet, starteten wir konzentriert. Es entwickelte sich ein munteres Spiel, in dem wir uns ebenfalls Chancen erarbeiteten. Die erste Chance ummünzen konnte dann aber unser Gegner. Nach 4 min lag der Ball bei uns im Tor. In der Folge hielten wir jedoch bis zur Pause sehr gut mit, kreierten nicht zuletzt in einem Powerplay viele Chancen, konnten jedoch vorerst keine nützen.

 

Nach Wiederanpfiff knüpften wir eigentlich da an, wo wir aufgehört hatten, gingen wiederum in die Offensive, störten früh und machten vieles richtig. Doch auch die Eagles waren nicht untätig und liessen einige Topchancen aus. Dies galt auch für unser Powerplay, wo wiederum zu viele Schüsse das Tor verfehlten, obwohl uns die Bernerinnen viel Platz zum Spielaufbau liessen. So ging das zweite Drittel torlos zu Ende.

 

Im dritten Abschnitt wollten wir die Kadenz nochmal erhöhen, spielten wir doch mit drei Sturmlinien und zwei Backpaaren, da sollte doch etwas möglich sein. War es auch, wir steigerten uns nochmal und erarbeiteten uns hochkarätige Chancen. Trotzdem konnte der Gegner nach ein paar Minuten zum 0:2 erhöhen. Dies liess uns jedoch nicht einknicken, wir arbeiteten hart weiter, Bettina mit Paraden, die Feldspielerinnen mit Druck mit allen Blöcken. Der Lohn war der verdiente Anschlusstreffer durch Milena. Da wurde es auf der gut gefüllten Tribüne zeitweise ganz still. Irgendwie lag der Ausgleich noch in der Luft, wir scheiterten aber nicht zum ersten Mal an unserer Chancenauswertung. Die anschliessenden Tore Nummer 3 und 4 der Eagles waren dann irgendwie die logische Folge, denn wer die Tore vorne nicht schiesst, kassiert sie eben hinten (so sagt eine alte, jedoch durchaus wahre Unihockey-Floskel).

 

Mit dem Gefühl, dass in diesem Match doch mehr möglich gewesen wäre, gratulierten wir den Eagles zum Sieg und zum Gruppensieg und machten uns im Anschluss über die mitgebrachte, feine Züpfe von Fäbi her.

 

UHG: Bettina, Tat, Jana, Marielle (1A), Fabienne, Isa, Aline, Bea, Pämpi, Glen, Jasmin, Doris, Milena (1T), Jäqi