Junioren D2: Gute Leistung wieder nicht belohnt

So, 11. Nov 2020

 

UH Gurmels vs. Floorball Fribourg 4:11

UH Gurmels vs. SC Laupen 5:9

Hochmotiviert gingen wir in das erste Spiel. Das Spiel war intensiv und schnell. Es gab von beiden Seiten gute Chancen und nach guten 5 Minuten konnten unsere Gurmelser 1:0 in Führung gehen, durch eine schöne Passkombination von Levi auf Océane. Bis zur 10. Minute konnten wir durch gutes Deckungsspiel und tollen Paraden von unserem Torhüter die Führung halten. 

Doch dann glich Floorball Fribourg zum 1:1 aus. Unsere Gurmelser liessen sich nicht aus der Ruhe bringen und kamen durch schönes Zusammenspiel immer wieder zu Chancen, die sie nicht verwerten konnten. Leider schlichen sich kleine Deckungsfehler ein und Floorball Fribourg konnte in 5 Minuten 4 Tore erzielen und auf 1:5 erhöhen. Die Gurmelser kämpften weiter und kamen zu Chancen, leider ohne Erfolg. So mussten wir noch vor der Halbzeit ein Gegentor einstecken zum 1:6.

Ein gutes Zureden von den Trainern in der Pause motivierte das Team. Sie legten einen Blitzstart hin und in der 2. Minute konnte Levi auf Pass von Leo das 2:6 erzielen. In der 3. Minute traf Thien zum 3:6. Da merkten sie es lag noch was drin. Doch leider sah der Gegner das nicht so und konnte durch präzise Schüsse mit 3:11 davonziehen. Zum Schluss traf Nico von Pass auf Marc noch zum 4:11. Es war ein hohes und intensives Spiel. Unsere Gurmelser kämpften gut und die hohe Niederlage entspricht nicht dem Spielverlauf.

 


Im zweiten Match spielten wir gegen Laupen. Wir wollten endlich den ersten Sieg nach Hause bringen. Kaum war der Anpfiff erfolgt, wurden unsere JuniorInnen vom harten und körperlichen Spiel der Laupener überrumpelt. Trotz den tollen Paraden von Leo, welcher diesmal im Tor stand, konnte Laupen nach knapp 10 Minuten mit 0:2 in Führung gehen. Marc konnte gleich darauf das 1:2 erzielen und gab der Mannschaft wieder Hoffnung. Doch Laupen erhöhte anschliessend auf 1:3. Die Gurmelser liessen sich davon nicht beeinflussen und Marc konnte durch einen schönen Pass von Nico das 2:3 erzielen. Vor der Halbzeit stand es dann 2:4 für Laupen. In der Pause mussten wir unsere Spieler etwas beruhigen, die genervt waren von den vielen Fouls und Stockschlägen, die nicht geahndet wurden. Kaum wurde angepfiffen ging es nicht lange und der Gegner erhöhte auf 2:8. Wir hatten Mühe in der Abwehr und mit dem ruppigen Spiel des Gegners. Nico konnte durch einen schönen Pass von Leonie das 3:8 erzielen und kurz darauf traf Océane zum 4:8, da dachten wir jetzt läuft es wieder und wollten mehr. Doch der Gegner konnte noch das 4:9 erzielen und zum Schluss traf noch Levi zum Endresultat von 5:9.

Wir sahen gute Fortschritte gegenüber dem ersten Turnier, weiter so…